Das Geheimnis des Lebensbaums und warum es für deinen inneren Frieden wichtig ist

Über viele Wege wurde ich immer wieder zum Motiv Lebensbaum geführt. In mehreren Meditationen habe ich einige wichtige Geheimnisse erfahren. Wobei, ja, Geheimnisse sind es nur insofern, als dass sie einem jeden zur Verfügung stehen der hinsieht und -fühlt aber dies aus verschiedensten Gründen nicht getan wird.

Jedenfalls ist das Motiv des Lebensbaumes in so vielen alten Kulturen und Religionen lebendig….seit alten Zeiten und auf allen Flecken dieser Erde. Was daran ist aber für uns moderne Menschen so relevant? Wir, die wir viel öfter in Bildschirme schauen und von der Natur oft so weit entfernt sind.

Wir im Baum und aus dem Baum heraus. Wie oben so unten lautet eine alte Weisheit. Was wir im außen wahrnehmen lebt in uns selbst.

Warum  war dieses Symbol für unsere Vorfahren scheinbar so wichtig? Es muss ein tieferes, heute zum größten Teil vergessenes oder auch absichtlich verfälschtes Wissen verbergen. Ich beschäftige mich mit solchen Dingen meist nur, wenn sie mir in meinem Lebensfluss begegnen. In Träumen, Meditationen…dann google ich mal nach, lese nach, was es dazu alles auf rationaler Ebene zu erfahren gibt, suche vielleicht auch nach Bestätigung im außen…aber das ist ja immer so eine Sache. Und auch wenn es uns manchmal so vorkommen mag, es sind eben NICHT alle und vor allem nicht alle kosmischen Wahrheiten im Internet einfach nachzulesen….vieles wird sich erst in den nächsten Jahren wieder überhaupt zeigen dürfen. Wenn wir uns zusammentun, wieder lauter und mächtiger werden.

Denn viele von uns fühlen schon lange, dass die vielen rationalen Geschichten nicht mehr alles erzählen können. Dass wir allein über die Verstandesebene – die sehr wichtig ist und nicht zu vernachlässigen – nicht an die wahren Lösungen kommen können, die unserer Seele guttun. Die unserer Seelenwahrheit entsprechen! Und wir alle haben Wege zu unserer Wahrheit. Wir haben nur verlernt ihnen zu vertrauen. Weil was darf man denn alles nicht sagen und denken eigentlich auch nicht, so viel Schamgefühl und Angst davor ausgelacht, belächelt und verspottet zu werden…so viele feindliche Felder, die meisten aus uns selbst gemacht, und andere, die lange im außen kultiviert wurden. Ja, da könnte ich mich drüber aufregen! Und sogleich werden viele, die das lesen von einem Programm getriggert, weil sie ja glauben, dass sich spirituelle Menschen nicht aufregen dürfen, nicht bewerten oder gar schimpfen!

Und genau hier kommen wir wieder zum Baum des Lebens zurück. 🙂

Denn ich kann dir nur das erzählen, was ich bis jetzt erkennen konnte. Das Prinzip des Lebensbaumes ist jenes, das seine Wurzeln bis tief in die Unterwelt reichen und seine Äste hoch in den Himmel. Das Verwurzeltsein ist für mich viel mehr als ein bisschen Erdung. Aber was heißt das nun genau?

Für mich bedeutet Erdung vollkommen im Leben als Mensch zu stehen. Und dazu gehören eben nicht nur die feingeistigen und schönen Dinge, sondern auch die zutiefst menschlichen Verhaltensweisen und auch Abgründe. Wenn du ein wahrhaftig spiritueller Mensch sein willst musst du über diese Abgründe Bescheid wissen. Auch über all das Schlechte und Böse in dieser Welt. Wir alle hatten vermutlich Inkarnationen in denen wir manchen Ebenen zugeneigter waren als anderen. Der Weg geht aber meines Erachtens immer nur von der Wurzel in die Krone. Wer einmal eine Erkenntnis gewonnen hat, zB. niemanden absichtlich Leid zuzufügen, der wird diese Erkenntnis in sich integriert haben. Und wird er zukünftig nochmal gegen diese Erkenntnis handeln, wird er die Dissonanz in sich spüren. Vorher nicht.

Viele vor allem spirituelle Menschen streben nach der Krone und vergessen auf die Wurzel. Oder wollen sie nicht sehen. Wollen alles Schlechte aus ihrem Leben zwanghaft fernhalten. Versuchen sich mit allerhand zu schützen, Amuletten, Zaubersprüchen, Raumsprays, was auch immer. Das hat auch alles seine Berechtigung, so wie Krücken eine Berechtigung bei einem gebrochenen Bein haben. Denn wir sind selbst das mächtigste Werkzeug, das wir brauchen. Wir sind der Baum. Nach dem Prinzip, wie im Großen so im Kleinen, wie innen so außen.

Doch kommen wir vorher nochmal zurück zur Wurzel. Und gehen wir davon aus, dass wir göttliche Wesen sind, die aber in einer dualen Welt leben. Und, weil dieser Satz so essentiell ist:

Wir sind göttliche Wesen, die aber in einer dualen Welt leben.

Das ist das „Grundproblem“, warum so viele Menschen von spirituellen Büchern, Vorträgen, Seminaren usw. so begeistert sind, aber auf Dauer diese Begeisterung oder gar einen inneren Frieden nicht in ihrem Leben halten können. Weil einem niemand erklärt, dass ALLES IST LIEBE zwar eine zutiefst spirituelle Wahrheit ist, aber das ist die Aussage ALLES IST ENERGIE auch. Auf Quantenebene! Denn es tut verdammt weh, wenn mir diese „Energie“ in Form eines Ziegelsteins auf den Fuß fällt, oder?! 🙂

ALLES IST LIEBE ist für mich eine absolute Wahrheit, die ich seit Kindheit in mir spüre. Ich hab mir vor über 10 Jahren ein besonderes Schmuckstück anfertigen lassen, dass All is full of Love eingraviert hat. Als Geschenk an mich und meiner bis heute höchsten Form von Erkenntnis gewidmet. Ja und dennoch bin ich kein Engel. Ich bin gerne ein Mensch. Ich liebe laute Musik, feiere immer mal wieder und lerne an manchen Tagen weniger an anderen wieder mehr dazu. Denn deshalb bin ich ja hier.

Denn das ist es, was wir vom Baum des Lebens lernen können. Der Baum fragt sich nicht, warum er ein Baum ist. Oder was er wohl im vorigen Leben war. Er nimmt das Geschenk an und geht in Resonanz mit seiner Umwelt. Will er hoch wachsen, braucht er tiefe Wurzeln, die sich immer weiter verzweigen. Es würde ihm nicht einfallen Unmengen an Energie in die Krone zu investieren, wenn Wurzeln und Stamm noch nicht kräftig genug sind. Es würde ihm auch nicht einfallen mit sich zu hadern, WEIL Wurzeln und Stamm noch nicht kräftig genug sind. Er würde sich auch nicht aufregen, wenn starker Wind ihm entgegenweht, er würde nach Wegen suchen sich anzupassen.  Er weiß, dass, wenn er wachsen will, es sogar notwendig ist Wege zu finden sich zu schützen. Seine vermeintlichen Gegner werden zu seinen größten Lehrmeistern. Es tut ihm nicht mal großartig Leid, dass seine Blätter vielleicht jemanden stören könnten, seine Größe oder Präsenz. Denn er ist ein Baum und er kann nicht anders.

Und genau so bist du ein Mensch. Und es muss erst mal Frieden herrschen in deinem System bevor du das ALLES IST LIEBE auf Dauer spüren kannst.

Aber so viele Menschen quälen sich täglich, weil sie in Gedanken, allein mit dem Verstand  nach essentiellen Lösungen suchen und daran verzweifeln. Dann werden so viele Dogmen angefertigt wie in den Religionen „du sollst nicht bewerten“, „du musst ja nur in der Liebe sein, dann ist alles gut“, du darfst dies nicht essen, das nicht tun…achja….und genau dann entsteht Unzufriedenheit, „warum bin ich noch immer nicht weiter“, „wieso ist dies oder jenes im außen gemein zu mir“…ein ewiges Jammertal.

In solchen Momenten, denk doch an den Baum. Du brauchst überhaupt keine Lehrer, keinen Guru, gar nichts, hat der Baum ja auch nicht. 🙂 Er hat uns voraus, dass er einfach genau weiß, dass er immer genau jetzt am richtigen Platz ist. Denn genau jetzt, an diesem Platz gibt es alle Lernaufgaben, die du brauchst.  Alles Nötige wird dir durch Personen, Ereignisse und Begebenheiten im außen gespiegelt. Du darfst einfach nur lernen die richtigen Wege zu finden um deine Wurzeln, deinen Stamm und Krone zu entfalten.

Du verpasst nichts, du musst nichts bereuen, sei dir einfach gewiss, dass, alles, was es für dich zu lernen gibt immer genau zum richtigen Zeitpunkt in dein Leben kommen wird. Wenn du glaubst, eine vermeintliche Chance versäumt zu haben und es wirklich wichtig war, wirst du immer wieder Gelegenheiten bekommen deine Aufgabe zu erfüllen. Das und noch so vieles mehr zeigt uns der Baum des Lebens. Aber tauche einfach selbst ein, fühle nach und spüre, was dieses Zeichen für dich ganz persönlich bedeutet. Und vertraue deinen Wahrnehmungen, sie sind tausendmal wertvoller als jeder Artikel. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.