7 einfache und effektive Möglichkeiten einer energetischen Reinigung

Von Zeit zu Zeit ist es gut und wichtig eine Reinigung vorzunehmen, die speziell auf feinstofflichere Ebenen abzielt. Einiges kann man für sich selbst oder auch für ganze Räume, Gebäude oder auch größere Plätze vornehmen.

  1. Salz

Salz eignet sich hervorragend für die energetische Reinigung sowohl von Körper als auch Räumen und Plätzen. Nach einem emotional belastenden Tag kann ein Bad in Salz wahre Wunder wirken. Ich benutze hierfür am liebsten ein 2-3 EL naturbelassenes Ursalz für eine volle Badewanne. Aber einfach nach Belieben selbst ausprobieren.

Für die Reinigung von Räumen gibt man am Besten einige EL Salz in ein Holz- oder Keramikschüsselchen und lässt es ein paar Tage stehen. Wer mich kennt, weiß, dass ich kein Fan von detaillierten Anleitungen bin 🙂 , bezüglich der genauen Dauer, lerne auch du einfach auf dein Gespür zu hören. Wenn du das Gefühl hast, dass das Salz seine Arbeit getan hat, schütte es weg.

  • Salbei

Salbei ist ein Wunderkraut und uralte Heilpflanze. Der Geist der Pflanze weilt schon sehr lange auf der Erde und weiß Bescheid 🙂 .  Es empfiehlt sich entweder einzelne Blättchen auf eine Kohletablette in einer feuerfesten Schale zu verbrennen oder gleich ganze gebundene Räucherstäbe, „smudge-sticks“ zu verwenden.

Der geräucherte Salbei wirkt hervorragend bei der Reinigung von Räumen. Alte, dichte, schwere, unangenehme, chaotische oder einfach hinderliche Energien fühlen sich im Salbeirauch nicht wohl. Beim Räuchern auch nicht die Ecken und Winkel vergessen.

  • Visions-Dusche

Wasser reinigt nicht nur den festen Körper sondern auch die feinstofflicheren Ebenen. Diese Wirkung wird verstärkt, wenn man den Wassermassen bewusste Aufmerksamkeit schenkt. Stell dir vor, wie das Wasser alle deine hinderlichen Gedanken, Glaubensmuster und einfach alle Dinge wegspült, die dich daran hindern frei zu sein. Du musst hierbei nicht mal den Verstand genau benennen lassen, was denn genau diese Dinge sind, nein, vertraue einfach dem Wasser und verlass dich drauf, dass es genau weiß, wovon es dich und eine Seele befreien darf.

Du kannst dir auch vorstellen, wie du in der Natur stehst unter einem Wasserfall, der all deine momentanen Sorgen und Ängste wegspült. Lass das Wasser bewusst über deinen Kopf bist zum Boden laufen und die verbrauchten Energien mitnehmen. 

  • Frische Pflanzen

Umgib dich und deine Räume mit lebendigen Pflanzen. Sie reinigen nicht nur die Luft, die leuchtenden Farben, auch wenn es nur ein sattes Grün sein mag, erhöhen automatisch unser Wohlbefinden und die Raumenergie. Pflanzen sind für uns und unsere Erde lebenswichtig. Die Wälder werden nicht umsonst als Lunge der Erde bezeichnet.

Deshalb empfiehlt es sich, wenn es auch kein Baum sein kann, in den eigenen Räumen ein paar Pflanzen aufzunehmen und allein dadurch schon die Luftqualität in den Räumen zu verbessern.

  • Klänge

Wunderbare Klänge, egal ob es Musik aus der Konserve oder live ist, erhöht die Schwingung ungemein und wirkt höchst energetisch reinigend auf Körper, Seele und auch Räume. Und auch hier empfehle ich jene Musik zu hören, die einem persönlich gefällt und für einen selbst stimmungsaufhellend wirkt. Ich bin da auch nicht unbedingt der Meinung, dass nur klassische, ruhige oder atmosphärische  Musik für so etwas geeignet ist 🙂 .

Wenn es DICH selbst, dich großartige Schöpfergöttin in eine gute Stimmung bringt, dann go for it und dreh ordentlich auf die Regler 🙂 .

  • Tänze

Ja, wenn das nicht auch zu den Klängen passt? 🙂 In sehr vielen Ländern zählen Tänze und Musik zu festen Bestandteilen der Kultur. Vor allem bei jenen Völkern, die sich noch viel altes Wissen bewahrt haben, ist der Tanz nicht einfach nur eine Freizeitgestaltung, sondern ein Ritual.

Wenn du bereit bist dich von der Musik mitnehmen zu lassen, wirst du durch deinen Ausdruck, deine Bewegungen, deine dadurch entstehende Verschmelzung deiner Präsenz und dem Raum, der dich umgibt, eine immer bessere Verbindung zu dir selbst und gleichzeitig dem All-Eins spüren. Im besten Falle halt 🙂 . Deine Bewegungen wirken dann nicht nur reinigend auf deinen gesamten physischen Körper sondern können auch auf tiefe emotionale Prozesse einleiten.

  • Gebet

Ein Gebet ist mächtig. Mit der richtigen Intention gesprochen oder gedacht kann es sofort enorme Unterschiede erzeugen. Mit „richtig“ meine ich hiermit die eigene Einstellung, die sowohl hingebend, dankend, demütig aber auch immer selbstbewusst sein sollte.

Selbstbewusst deshalb, weil du kein unwürdiger Wurm bist (und nichts gegen den echten Wurm, bitte, ja?! 🙂 ), sondern ein unendlich geliebtes, wertvolles und mächtiges Wesen, Gottes Kreatur. Und das sollst du ruhig ausstrahlen, wenn es darum geht auf einer energetischen Ebene reinigend zu wirken.

Denn diese Gewissheit darüber, dass du immer Zugang zu Gottes Licht hast unterscheidet dich von so manchen niederen Energien. Und sei deshalb auch bitte immer mit viel Liebe und Respekt vor allen Dingen, Energien und Schöpfungen, egal wie nieder oder hoch diese auch sein mögen, sie alle haben ihre Berechtigung.

Übertreibe es aber nicht 🙂

Ja, du hast jetzt von einigen Möglichkeiten erfahren dich selbst und deine Umgebung energetisch zu reinigen. Mache manches davon, wann immer du das Gefühl hast, dass es gut sein könnte. Wenn du zum Beispiel viel und direkt mit Menschen arbeitest wirst du sicherlich schnell merken, dass hin und wieder ein Salzbad echte Wunder vollbringen wird.

Nach Streits oder Umzügen empfiehlt sich eine wunderbare Salbeiräucherung um schnell wieder gute Stimmung einkehren zu lassen.

Egal, was du machst, übertreib es aber nicht. Wenn du zu sehr auf „Reinigen“ programmiert bist, könnte es leicht passieren, dass auch dein Körper mit Durchfall oder Erbrechen reagiert. Das mag sicherlich nicht mal ungesund sein, aber nicht immer angenehm 🙂 . Folge einfach deinem eigenen Gefühl und Freude, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen 🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.