Erkenne die versteckte Energie hinter deinen Beweggründen

Es gibt eine Sache, von der es mir äußerst wichtig erscheint, dass du davon erfährst. Weil es vermutlich sehr viel mehr Klarheit und Erkenntnis in dein Leben bringen wird.

Passiert es dir oft, dass du von deinen Mitmenschen ausgenutzt wirst? Sind Menschen manchmal echt gemein zu dir? Fühlst du dich oft ungerecht behandelt? Wenn du alle diese Fragen mit JA beantworten kannst, musst du jetzt stark sein.

Weil ich bin der Meinung, dass es an dir und deiner Energie liegt.

Boah. Das werden sicher nicht alle packen und gleich losschreien. Macht aber nix. Kann man ja für sich überprüfen. Wenn man bereit ist sich selbst mit all seinen goldenen Plätzen aber auch dunklen Abgründen zu begegnen. Und auch wenn man meint, dass man selbst ja niemals nur einen einzigen hinterlistigen Gedanken in das Universum abschicken würde und immer nur die anderen, die Männer, die Frauen, die Chefs, die Politiker, die Nachbarn dieser Welt und alle anderen abgrundtief böse sein müssen, ist das sehr „verdächtig“. 🙂

Gar nicht so einfach auszuspüren

Den wahren Nährboden für dein eigenes Tun und Handeln richtig zu erkennen ist nämlich gar nicht mal so eine einfache Sache. Weil versteckte Ängste und unser übermotivierter Diener, der Verstand, oft so dermaßen tricky sind, dass sie uns davon abhalten können.

Das können auch uralte Muster und Verstrickungen sein. Über Generationen weitergetragen, über verschiedene Leben hinaus kultiviert.

Wer sich aber wirklich dahinter klemmen möchte und  bereit ist sich mit seinen unangenehmeren Seiten auseinanderzusetzen, der wird auf diesem Weg einen kostbaren Schatz bergen.

Wenn du es aber doch nur gut meinst

Wir brauchen Beispiele. Erwartest du etwas, wenn du etwas gibst? Wenn du jemanden ein Geschenk überreichst? Eine Spende? Erwartest du ein Gegengeschäft? Oder eine bestimmte Handlung von der Person?

Als Kind bekommen wir schon gesagt: „jetzt musst du aber schön DANKE sagen zum Onkel Franz oder der Tante sowieso.“ Und wenn es das Kind nicht tut gibt’s gleich kleinere oder größere Krisen. Auf jeden Fall gibt’s schräge Energien. Was passiert, wenn du einem Obdachlosen EUR 10,00 gibst und der diese gleich in Bier umsetzt? Oder noch „besser“ sich Drogen darum kauft. Wie fühlt sich das in dir an? Gibst du ihm nächstes Mal wieder Geld?

Wenn du ihm das Geld rein aus der Energie der Fülle und der Freude am Geben überreicht hast wird es dich vermutlich nicht weiter treffen. Du wirst vielleicht Mitgefühl mit seinem Alkoholismus oder seiner Drogensucht haben, ihm nächstes Mal vielleicht gleich eine Mahlzeit bringen, jedenfalls, aber du wirst es schaffen, dass in dir kein ungutes Gefühl entsteht.

Oder wenn du ihm etwas zu Essen anbietest und er es ausschlägt und sagt „ich brauch Geld für Bier! Zu Essen hatte ich heute schon genug!“ Wie fühlt sich das in dir an?

Was kann dahinter stecken?

Wenn es dich fertig macht oder arg aufregt nur an ein derart „unsoziales“, „freches“, „hochmütiges“….ergänze, was du magst… Verhalten zu denken, hast du da ein Thema. Dann schau hin, was deine ursprüngliche Intention war. Aus welcher Quelle wurde die allererste Initalenergie gespeist? Machst du Dinge, weil du ein guter Mensch sein willst? Wenn ja, WIESO? Willst du jemanden gefallen, von jemand gelobt werden, nicht in die Hölle kommen, über jemanden anderes stehen, einfach besser sein?? Sei ehrlich zu dir. Und frag immer weiter nach dem WIESO?

Das ist nicht so angenehm, ich weiß. Ich habe auch schon öfters geglaubt, dass man ja das eine oder andere umdenken kann, die eigentliche Grundenergie schnell schönreden oder einfach ignorieren. Aber das geht nicht. Sie wird sich auf kurz oder lang immer durchsetzen….die Energie. 🙂

Mein Beispiel

Weißt du, was eigentlich meine momentane Essenz ist für all die Dinge, die ich so tue? Mit Menschen arbeiten, lernen, wirken, schreiben, usw.? Nicht weil ich Mutter Theresa bin, aufopfernd bis zum Umfallen, nein, nein, das sind ganz egoistische Gründe! 🙂 Der Hauptgrund ist, weil ich es liebe zu forschen und es genieße von glücklichen, zufriedenen sich selbst bewussten und kreativen Menschen hier auf der Erde umgeben zu sein. JA. Ich liebe es wichtige Probleme zu lösen und ich liebe gute Gesellschaft! 🙂

Das macht mich froh! Und bereichert mich selbst ungemein! Und macht auch mich immer bewusster.

Und wenn jemand durch meine Arbeit, meine Worte oder Tun eine Erweiterung in seinem Bewusstseinsfeld und somit Heilung erfährt und automatisch damit beginnt selbst dieses Licht weiterzugeben, DAS ist einfach geil. Macht mich froh! Macht mir auch gar nichts aus, wenn ich dafür auch gar nicht benötigt werden würde. Oder jemand anderes helfen kann. Völlig wurscht. Hauptsache, es geht was weiter! YES!

Der Christus in mir sieht den Christus in dir. Und Heilung geschieht. Amen.

Für einen persönlichen Termin, melde dich bitte einfach und unverbindlich unter mail@michelekahr.com!

Aktuelle Heilabende und Workshops findest du hier.

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? 

Dann trag dich in meinen Newsletter ein, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.

Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.