5 klare Wege zu mehr Selbstverantwortung

Viele Menschen empfinden beim Wort „Verantwortung“ kein gutes Gefühl. Weil es leicht assoziiert wird mit Stress, Last oder einfach Anstrengung. Denn es benötigt eine gewisse seelische Reife sich verantwortlich für etwas zu fühlen. Und es bedarf noch einer Menge mehr Selbstreflektion um in die Selbstverantwortung zu kommen. Dabei ist das voll der Hit! 🙂

Denn nur, wenn du erkennst, dass du selbst für deine Gedanken und Handlungen verantwortlich bist, wirst du frei sein. Wirklich frei sein. Weil du keinen Sündenbock mehr brauchen wirst.  Und das spart dir enorme Energie, die du  zum Heil-Sein benötigst.

Weil es bequem ist alle Probleme in seinem Leben auf die alkoholkranke Mutter, den tyrannischen Partner, auf das Wetter oder sonst wohin zu schieben. Ich kenne Menschen, die haben in ihrem Leben von Beginn an eine solche Menge Sch***e erlebt, wie Gott sei Dank nur sehr wenige. Und sie haben es irgendwann geschafft, DENNOCH ein normales Leben aufzubauen. Und solche Menschen machen mir Mut. Weil sie uns ein Beispiel dafür sind, dass wirklich alles möglich ist, wenn wir erkennen, dass wir einfach mit jenen Talenten anfangen müssen, die zur Verfügung stehen. Und uns dann weiter Schritt für Schritt zum Ziel bewegen.

1. Informiere dich über das Leben anderer

Lies Biographien oder schau dir Dokumentationen an von Menschen, die dich inspirieren werden. Von Menschen, die plötzlich im Rollstuhl sitzen oder denen die Beine abgenommen wurden, ihre Familie verloren haben, Barbara Pachl-Eberhart, Stephen Hawking, Nelson Mandela, Holocaustüberlebenen, Kriegsflüchtlingen, Missbrauchs-Überlebenden…und sprich mit den vielen kleinen und großen Helden über die noch kein Buch oder kein Film gedreht wurde, auf Youtube findest du so viele großartige Geschichten von Menschen. Oder ja, sprich einfach direkt mit Menschen. Persönlich und ehrlich, du wirst erstaunt sein, wie viele Schicksale sich offenbaren, und plötzlich ist man auch nicht mehr so alleine damit. Es kann dir auch Demut lehren und Dankbarkeit.

2. Schule deinen Blick für die Ursache von Dingen

Es wird für die neue Zeit immer wichtiger werden, hinter die Kulissen blicken zu können. Hinter die Kulissen von Politik, Medien und jeglicher Form von Matrix (und es gibt sooo viele…alle großen „Geschichten“, die uns erzählt werden, schau dir einfach mal Fernsehwerbung an 🙂 ). Und genauso ist es wichtig die Ursachen für bestimmte Verhaltensmuster in seinem Inneren zu  erkennen. Warum kannst du nicht alleine sein? Sind wirklich deine Verwandten, Kinder, Partner schuld, die sich nicht um dich kümmern? Oder gibt es etwas tief in dir, das sich nach Heilung sehnt? Der erste Blick sollte immer nach innen gerichtet sein. Denn hier liegt meist die Antwort. Und wenn die Antwort ist, dass du einfach ein geselliger Mensch bist und mehr Kontakt zu anderen willst, dann sieh zu, dass du zu allererst Lebensfreude und Liebe für dich entwickeln lernt, denn diese wird andere Menschen anziehen wie eine schöne Blume.

3. Erkenne das Prinzip von Ursache und Wirkung

Denn du ziehst nicht immer das an, was du willst, aber immer, was du selbst bist. Was deiner Schwingung entspricht. Also alles, was ähnlich schwingt wie du. Das geht auch über unser jetziges Leben hinaus und kann sich bis in die nächste Inkarnation ziehen. Deshalb  wäre es gut, wenn du dieses Prinzip bald erkennst, damit du wieder die Verantwortung über dein Leben erhältst. Soweit ich das derzeit sehe, können wir nicht ALLES verantworten. Es gibt Grenzen. Es gibt noch andere Gesetze, physikalische zum Beispiel, denen die meisten von uns unterlegen sind. Sie sind aber nicht das Limit davon wozu wir wirklich fähig sind, das meiste aber haben wir vergessen, sonst wären wir derzeit nicht auf der Erde….aber das ist eine andere Geschichte. 🙂

4. Vertraue

Ja, immer schwierig, oder? 🙂 Weil wir vielleicht schon so oft gebetet haben und es dann doch ganz anders gekommen ist…Wenn du aber lernst zu vertrauen, wirst du auch bald den wahren Pfad erkennen, den das Leben für dich vorgesehen hat. Eine kleine persönliche Geschichte, die dir Mut machen soll: Ich habe mein Elternhaus und ziemlich viel Grundstück und Wald in einer der schönsten österreichischen Urlaubsregionen verloren. Und das wäre ein tolles Seminarhaus und eine Menge Kohle gewesen, sag ich euch 🙂 . Aber die Umstände waren andere und ich kenne alle Ursachen, die dorthin geführt haben. Und ich sehe auch die vielen Vorteile auf anderen Ebenen, die dieses Schicksal gebracht hat. Natürlich habe ich auch gekämpft und beschuldigt, aber rasch erkannt, dass mich das nicht weiterbringen wird. Die einzige Möglichkeit war, die Vorteile zu erkennen, meinen Lebensplan zu ändern und einfach mit den Dingen, die da waren zu arbeiten. Und so tu ich das 🙂 .

5. Gib die Verantwortung auch keiner Pille, Samen, Wunderkraut oder auch Heiler ab

Wenn du die Verantwortung einmal hast, dann schmeiß sie nicht gleich wieder über Bord. Egal, was die Medien sagen, welches Öl, Salz, Samen oder Kraut derzeit wieder gesund oder nicht mehr gesund sein soll, DU bist die einzige Person, die weiß, nach welchen Substanzen sie sich gut fühlt. Deshalb bist du letztendlich dafür verantwortlich, was du deinem Körper zuführst und was nicht. Und wenn du dich entscheidest deinem Körper nicht optimale Nährstoffe, Getränke, sonstige Substanzen oder auch Energien zukommen zu lassen, bist DU dafür verantwortlich. Selbstverständlich kannst du dir Hilfe holen, aber du kannst nicht deine gesamte Gesundheit einfach irgendeiner Instanz im außen überlassen, das wird auf Dauer nicht funktionieren und wäre auch völlig sinnlos für jede seelische Entwicklung.

 

Habe Spaß an deiner Verantwortung, denn sie macht dich zum Chef der ganzen Sache hier. Und das ist doch immer gut, oder? 🙂

Für einen persönlichen Termin, melde dich bitte einfach und unverbindlich unter mail@michelekahr.com!

Aktuelle Heilabende und Workshops findest du hier.

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? Dann trag dich in meinen Newsletter ein, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.

Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.