Allergien heilen im Licht der Liebe

Viele Menschen leiden an Allergien. Sie sind Ausdruck einer rebellierenden Seele. Ein Überschuss an Energie wird in die falsche Richtung, und zwar gegen sich selbst,  gelenkt.  Im Prinzip kann man gegen fast alles eine Allergie entwickeln. Das können feste Stoffe oder auch Personen sein. Die Seele ist sehr kreativ. 🙂

Sehr oft ist es eine Mischung aus mehreren Faktoren, die sich sozusagen gegenseitig verstärken. Und auch sehr oft stecken unerlöste Konflikte aus früheren Zeiten dahinter. Diese früheren Zeiten können selbstverständlich in diesem Leben gewesen sein, manchmal spielt das Vorleben auch noch eine Rolle.

Verdrängte, bzw. im Unterbewusstsein abgelegte Konflikte können dort so lange ungesehen bleiben bis sich für die Seele eine Situation zeigt, die an das Erlebte erinnert. Das passiert alles immer nach Seelen-Logik 🙂 , da kommen wir mit dem Verstand oft nicht immer mit.

So kann es passieren, dass man sein Leben lang kein Problem mit bestimmten Nüssen hatte, doch dann plötzlich, für den Betroffenen oft „aus heiterem Himmel“ entwickelt man mit 42 Jahren plötzlich eine Reaktion darauf. Warum denn nur auf einmal, fragt man sich?

Hintergründe

Die genauen Hintergründe können so vielfältig wie der Mensch selbst sein. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Menschen behutsam dort hin zu führen. Zu der wirklichen Ursache des Ganzen. Wie gesagt, in den meisten Fällen gab es ein Erlebnis, das die Seele ein wenig aus dem Ruder hat laufen lassen, nicht selten liegen auch wirkliche Traumata zugrunde.

Das müssen aber nicht unbedingt objektiv schreckliche Dinge sein, sondern einfach Erlebnisse, die zu jenem Zeitpunkt nicht verarbeitet werden konnten. Das kann auch der Verlust eines geliebten Haustiers, ein plötzlich nötiger Umzug oder sonst irgendein Erlebnis gewesen sein, das von der Seele subjektiv, zu jenem Zeitpunkt als nicht bewältigbar eingestuft wurde.

Prinzip der Allergie

Gleich vorweg mal etwas Gutes zur Allergie 🙂 : Menschen, die zu Allergien neigen, sind selten phlegmatisch, gleichgültig oder lebensmüde, nein, das Prinzip der Allergie ist ein Überschuss an Energie. Allergiker sind oft sehr vitale Menschen, die gern am Leben teilnehmen, Verantwortung übernehmen und gerne voraus gehen. Umso unglücklicher können sie werden, wenn ihnen die Allergie da einen Strich durch die Rechnung macht.

Dabei hilft bereits oft die Bewusstmachung dieser Muster. „Das Bewusstmachen“ von Hintergründen zusammen mit geistigen Heilweisen, ist überhaupt eine ganz wunderbare Heilmethode. Denn dadurch lernt die Seele bewusst und unterbewusst gleichzeitig und ist dadurch auch viel leichter vor Rückfällen gefeit.

Integration der begrabenen Anteile

Die Allergie ist somit ein Konflikt. Die Seele hat beschlossen GEGEN etwas zu KÄMPFEN. Das Blöde daran ist nur, dass dieser Kampf sich ja im Endeffekt nur gegen sich selbst richtet. Die körperlichen Begleiterscheinungen eines solchen Kampfes sind ja bekannt und überaus vielfältig. Nicht selten steckt dieses allergische Prinzip sogar hinter Erkrankungen, die normalerweise nicht mit einer Allergie in Verbindung gebracht werden.

Neben der Möglichkeit des Kampfes gibt es noch die FLUCHT und die ANPASSUNG/ANNAHME. Da die Flucht zum Beispiel bei einer Lebensmittelallergie dazu führen kann, dass man irgendwann fast gar nichts mehr zu sich nehmen kann ohne heftige körperliche Reaktionen zu zeigen, ist die Anpassung/Annahme die anzuratende Taktik. 🙂

Dafür ist es wichtig, dass die zuvor, von der Seele abgelegten Anteile wieder integriert werden können. Dafür gibt es nun eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Friedvoll und harmonisch

Eine vom deutschen Geistheiler Horst Krohne entwickelte Möglichkeit nennt sich die „Allergie-Löschmethode“. Meist nachdem einem Hilfesuchenden die möglichen Hintergründe seiner Über-Reaktionen bewusst gemacht wurden, widmet sich der Heiler verstärkt dem Herzchakra und der Thymusdrüse. Gleichzeitig wird der Klient in eine friedvolle und harmonische Stimmung versetzt.

Es handelt sich hierbei um eine Möglichkeit, die auch ich anwende, wenn ich merke, dass es zu diesem Zeitpunkt das Richtige für den Menschen ist. Ziel ist immer, dass die Seele einfach davon überzeugt WIRD und im Endeffekt IST, dass es sich beim Kampf gegen sich selbst um ein sinnloses Unterfangen handelt.

Heißt das jetzt nur noch Friede, Freude, Eierkuchen?

Solange wir im Leben stehen wird zumindest ein Teil von uns manchmal kämpfen, schreien, fluchen 🙂 (-müssen). So sind wir und das ist absolut ok und sollte nicht, nennen wir es mal,  zwangs-harmonisiert werden. Das Leben hier ist kein Dauer-Sanatorium, dafür sind wir nicht hier. Wichtig wäre aber, dass man früher oder später lernt seine Waffen nicht mehr unkontrolliert gegen sich selbst und andere zu richten.

Denn wir sind hochenergetische Bewusstseinsformationen. Wir haben viel Macht. Und diese Macht kann zu einer Waffe werden, die wir gegen uns selbst und andere bewusst oder unbewusst richten können. Ob und wie sinnvoll das dann ist wird sich immer am Ergebnis zeigen. Das ist ein kosmisches Gesetz.

Deshalb ist es so wichtig, dass du dich kennenlernst. Und deine göttliche Quelle spüren lernst. Und somit dein WAHRES ich kennenlernst. Und merkst, was und welches Verhalten in deinem Leben Sinn macht und was du weglassen kannst. Ich glaub an dich. 🙂

Für einen persönlichen Termin, melde dich bitte einfach und unverbindlich unter mail@michelekahr.com!

Aktuelle Heilabende und Workshops findest du hier.

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? 

Dann trag dich in meinen Newsletter ein, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.
Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.