Drei erste krankhafte Anzeichen dafür, dass du dich möglicherweise selbst betrügst

Viele Krankheiten entstehen, weil man zulange nicht auf seine eigene innere Stimme gehört hat. Vor allem schwere, chronische Krankheiten entstehen meist nicht von heute auf morgen, sondern haben sich angekündigt. Viele kleine Kränkungen der Seele, viele kleine Hilferufe wurden nicht erhört und die Seele sucht immer nach neuen Möglichkeiten um auf ein sinnloses Lebensprogramm aufmerksam zu machen.

Und je nachdem, wie gut es einem gelingt die eigenen Bedürfnisse in diese Welt hinauszutragen und man seinen Platz findet, der für einen selbst und das umgebende Kollektiv passend und nützlich ist, desto schneller wird sich das Gefühl von innerem Frieden und Gesundheit einstellen können.

Aber genau das scheint natürlich nicht immer so einfach für uns. 🙂

Herausfordernde Mitmenschen, verlockende (finanzielle) Angebote, Besitztümer, vermeintliche Sicherheit oder scheinbare Abhängigkeiten zugunsten des eigenen Seelenplans zu opfern oder eben nicht zu opfern, das gilt es zu meistern.

Eins vorweg, bei all diesen Symptomen oder Anzeichen auf körperlicher Ebene ist es natürlich unbedingt ratsam und wichtig von einem guten Arzt abklären zu lassen, ob (bereits) Krankheiten vorliegen, die medizinisch behandelt werden sollten. Oft ist es bereits nötig den Körper erst wieder über diesen Weg zu stabilisieren um der Seele die Möglichkeit zu geben sich wirklich zu entfalten.

1. Du hast seit langem kleine „Zipperlein“

Das kann die monate- oder, wie es bei mir war, auch jahrelange verstopfte Nase sein, das ewig tränende Auge, der leichte Ausschlag am Bein, all die kleinen Dinge, die unsere Aufmerksamkeit etwas erregen. Sie tun meist nicht sonderlich weh, aber sind doch irgendwie lästig.

Selten wird dann ein Arzt wirklich einen Hintergrund finden können, weil wie denn auch? Diese kleinen „Freunde“ sind meist (Vor)Boten unserer Seele, die uns auf etwas aufmerksam machen will. Es soll angezeigt werden, dass etwas bei uns nicht ganz rund läuft.

Die Hintergründe können hier natürlich vielfältig sein. Manchmal hilft bereits der Volksmund weiter, wie zB. „die Nase von etwas voll haben“, „nicht mehr auf die Beine kommen“ auch das schöne Rosa Buch von Louise Hay kann einem auf die Sprünge helfen „Heile deinen Körper: Seelisch-geistige Gründe für körperliche Krankheit“

Für einen langfristigen Heilerfolg gilt es die EIGENEN Hintergründe zu erkennen und die notwendigen Schritte und Maßnahmen in seinem Leben umzusetzen.  Das können auch oft „nur“ Glaubensmuster sein oder unerlöste innere Konflikte.

Als „Faustregel“ gilt, dass alle entzündlichen Prozesse etwas mit einer (zu) aggressiven Grundhalten gegen sich selbst zu tun haben, wohingegen bei abbauenden Prozessen die Energie fehlt. Dies hängt natürlich auch mit dem eigenen Grundtemperament zusammen.

Es gibt also eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man mithilfe dieser kleinen Symptome bereits selbst erste Bewusstwerdungsschritte machen kann. Wenn die sinnlosen Programme erst einmal erkannt werden tritt nicht selten schon eine Heilung ein. Und manchmal braucht es noch Unterstützung 🙂 .

2. Du kannst nicht schlafen

Wenn es etwas Wichtiges für uns zu tun oder zu beachten gibt, lässt uns die Seele manchmal einfach nicht zur Ruhe kommen. Etwas raubt uns den Schlaf. Wir sollen auf etwas aufmerksam gemacht werden, etwas wovor wir zulange die Augen verschlossen haben.

Vielleicht ist es an der Zeit eigene ungelebte Talente endlich zu leben, wichtige Entscheidungen zu treffen, Ballast loszulassen…auch hier gibt es viele Möglichkeiten.

Wer zulange sein eigenen Leben verschlafen hat, den weckt die Seele, den hält sie wach. Denn es gibt – im Sinne deines Seelenauftrages – Wichtigeres zu TUN als zu Schlafen. So die oft schmerzhafte und leidvolle „Logik“ unserer geistig-seelischen-Ebene. Weil diese immer Vorrang hat. Das ist, einfach ausgedrückt, wie wenn ein Bein zugunsten des Gehirns geopfert wird.

Und ja, Schlafmangel kann uns wirklich wahnsinnig machen.

Ich bin auch, wie bereits erwähnt, niemals ein Gegner davon sich medizinische Hilfe zu holen, damit man wieder zu Kräften kommt um sich um die eigentliche Seelenaufgabe angemessen kümmern zu können. Mit viel Gefühl und Eigenverantwortung.

Es kommt immer alles nur auf die eigene Intention an. Wenn man wirklich weiß, dass ein solch eingreifendes Symptom wie Schlafmangel niemals einfach ohne Grund auftaucht, ist es sinnvoll sich jede Hilfe zu holen, die man bekommen kann um sich für die EIGENTLICHE Aufgabe zu rüsten.

Wie es so schön heißt: tue erst das Notwendige. Dann das Mögliche. Dann das Unmögliche! 🙂

3. Du bist süchtig

Ja, Süchte, wären eigentlich bereits ein Thema für sich allein. Süchtig ist der, der etwas im außen zu finden glaubt, was ihm im Inneren fehlt. Er sucht und sucht.

Süchte sind eine sehr exzessive Form davon uns von unserem eigenen Seelenplan abzulenken. Um uns von uns selbst zu entfernen. Uns selbst zu betrügen. Und wovon man süchtig wird und ist hängt letztendlich einfach nur von der eigenen Präferenz, Kreativität oder Umfeld ab.

Deshalb ist es immer etwas schwer „von außen“ zu beurteilen, ob jemand süchtig ist. Aber natürlich, die aufgebrachte Lebenszeit, die im Verhältnis dazu steht, wie man alle anderen Aspekte in seinem Leben beachtet, die für die Suchtauslebung aufgewandt wird, ist meist ein sicherer Indikator.

Und ein Süchtiger muss nicht nur der „klassische“  Raucher oder Alkoholiker sein, das kann die ältere Tante sein, die seit dem Tod ihres Mannes unaufhörlich strickt aber auch ein Manager, der sich erst l(i)ebenswert findet, wenn er 16 Stunden am Tag möglichst viele kleine und größere Dinge gemanagt hat.

Sie alle sind permanent abgelenkt. Ein Stück weit von sich selbst, von ihrem Seelenplan. Und deshalb gilt es aufzuhorchen, wenn man selbst Muster an sich entdeckt, die in diese Richtung gehen. Denn meist hat es mit einem Teil in uns selbst zu tun, der sich ungeliebt fühlt. Ein ECHTES Gefühl, das irgendwann einmal verletzt wurde und nun nach Hilfe schreit. Und eine ständige Betäubung verlangt.

 

Wenn du von einem oder mehreren Punkten betroffen, aber bereit bist dir deine Themen anzusehen ist das ein Festtag für das ganze Universum.

Deine unsterbliche Seele, dein ganzes Bewusstsein sehnen sich danach endlich beachtet und gelebt zu werden.

Wenn du einmal nicht weiterkommst, hol dir die Hilfe, die nötig und dir möglich ist.

Für einen persönlichen Termin, melde dich bitte einfach und unverbindlich unter mail@michelekahr.com!

Aktuelle Heilabende und Workshops findest du hier.

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? 

Dann trag dich in meinen Newsletter ein – ganz oben auf der Seite, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.
Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

Eine Antwort auf „Drei erste krankhafte Anzeichen dafür, dass du dich möglicherweise selbst betrügst“

  1. Vielen Dank, lieber Gerd für deine Nachricht und sehr gerne 🙂 Ich werde dich manuell zum Newsletter hinzufügen. Da ich immer nur Informationen bekomme, die im Moment für dich nützlich sind (und das sind nicht immer die Informationen die du oder auch ich gerne wünschen 🙂 ) werde ich mal schauen, ob ich bezüglich deiner Oma Infos kommen. Ich meld mich bei dir via Email in den nächsten Tagen. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.