Lerne deine Gedanken und Gefühle im Griff zu haben

Unsere Gedanken und Emotionen steuern und erschaffen unser Leben. Viele haben sich ein Gefängnis erschaffen, andere den Himmel auf Erden. Wir sind so unglaublich mächtig. Zum Glück werden sich auch immer mehr Menschen darüber bewusst. Auch du bist dabei, stimmts? 🙂

Reicht allein die Gedankenkraft?

Man hört oder liest oft, dass es allein die Gedanken sind, die dein Leben steuern. Ganz so ist das nicht. Man kann sich das so vorstellen, dass wir vibrieren. Immer. Und ähnlich wie eine Stimmgabel, überträgt sich deine Schwingung auf alles rund um dich. Alles, was deiner Schwingung entspricht, wird dann angeregt oder belebt.

Und deine Eigenschwingung, deine ganz persönliche Vibration ist immer eine Mischung, die von mehreren Ebenen beeinflusst wird. Da spielen deine Gefühle auch eine erhebliche Rolle.

Der geladene Mensch

Die meisten Menschen also, sind tagtäglich aufgeladen mit verschiedenen Gedanken und Gefühlen, die sich wechselseitig beeinflussen. Und mit dieser Ladung wird in die Welt sozusagen hinausgeschossen 🙂 . Wir laden Dinge auf, die wir in uns tragen. Unsere Vibration ist also höchst ansteckend 🙂 – aber halt immer nur auf Dinge und Menschen mit einer ähnlichen Grundschwingung.

Und natürlich, bei längerer und intensiverer Bearbeitung können wir alles um uns rauf oder auch runter schwingen.

Dieser ganze Prozess läuft meist unbewusst ab. Das ist ja das eigentlich etwas traurige an der Sache. Weil es so einfach wäre. Eigentlich halt 🙂 .

Dein Gedankentagebuch

Ja, genau. Eine schöne Übung für Fleißige :)- führe mal ein Gedankentagebuch. Zumindest mal für einen Tag. Schreib bereits in der Früh auf, was dir so durch den Kopf geht. Oder sprich es auf dein Diktiergerät auf dein Handy, das ist nicht ganz so optimal, aber besser als gar nichts.

Und achte und beschreib auch deine Gefühle. Beschönige nichts  – das ist bei dieser Übung nicht zielführend.

Oh, du wirst sehen, wie viele Automatismen da ablaufen. Wenn du nach dem kurzen seligen Augenblick nach dem Aufwachen bereits schwer im Kopf zu arbeiten anfängst. Vielleicht wirst du nach diesem Tag erst einmal ein wenig erschrocken sein, das kann schon vorkommen 🙂 . Aber, kein Problem, bleib einfach dran.

Achte deine Gefühle

Es gibt ja den schönen Spruch: Du HAST Gefühle, aber du BIST nicht deine Gefühle. Wenn man aber mitten drin steckt im Gefühlsrausch, egal ob angenehm oder nicht, ist das natürlich leichter gesagt als begriffen.

Dennoch sollten wir uns in nüchternen Phasen klarmachen, dass auch unsere Gefühle mit unseren ganz eigenen Gedanken zu tun haben. Gedanken, die wir vielleicht lange vorher bereits kultiviert haben oder sich erst entwickeln.

An dieser Stelle sollte vielleicht erwähnt werden, dass man der Verständlichkeit halber unterscheiden kann zwischen Mental- und Emotionalkörper eines Menschen. Und solange  unser Bewusstsein von diesen Ebenen gesteuert wird, sind wir wirklich nur Puppen. Marionetten unserer eigenen Gedanken und Gefühle.

Befreiungsschläge dürfen geübt werden

Wie heißt es so schön in der Werbung: „das muss aber nicht so sein“ 🙂 Genau. Wir sind vollkommene Seelen, du bist eine vollkommene Seele, ich bin eine vollkommene Seele.

Lass das mal wirken. Atme dies tief in deine Zirbeldrüse, in der Mitte deines Kopfes – „ich bin eine vollkommene Seele“ – spüre hinein in die Wahrheit und Kraft dieser Aussage – und leite diese Energie beim Ausatmen weiter an deine Thymusdrüse, zwischen deinem Hals und deinem Herzen. Mach das solange es sich gut für dich anfühlt.

Das ist eine äußerst kostengünstige und zutiefst heilsame Anwendung 🙂 .

Nutze diese Energie

Diese Übung kann dich in deinen wahrhaftigen Spirit bringen. Dich befreien vom Gewusel im Kopf und Gefühlsdruck im ganzen Körper. Du bist eine vollkommene Seele, ein unsterblicher Geist! Nichts anderes! Wisse es, spüre es!

Bleib in diesem Spirit. Denn er ist es, aus dem heraus du deine Gedanken und Gefühle steuern kannst. Bevor dein Tag beginnt, fange an dich daran zu erinnern, spüre es, wer du bist.

Und erschreibe dir deinen Tag. Schreibe, was du heute erleben willst und schreibe immer positiv, kein NICHT oder KEIN – zum Beispiel: „Heute will ich keine doofen Menschen treffen“ – schreib lieber: „Heute treffe ich nur Menschen, die meinen Tag positiv bereichern. Ich bleibe immer in meiner Kraft und erlebe Großartiges!“

Wenn dein Mindset mal stimmt, ist wirklich alles möglich. Und das ist erst dein großartiger Anfang 🙂 .

Bloß keinen Druck

Wunder geschehen immer aus einer Leichtigkeit heraus. Wenn du dich mal überhaupt nicht aufraffen kannst und magst, ist das auch komplett egal. Dann hast du halt mal einen miesen Tag, haben wir alle mal, das macht nichts.

Du darfst und sollst Freude haben daran. An deiner vollkommenen Seele. Und ihrer unvorstellbaren Wirkkraft. Vergiss das einfach nicht. Dann bist du auf dem besten Weg. 🙂

Für einen persönlichen Termin, melde dich bitte einfach und unverbindlich unter mail@michelekahr.com!

Aktuelle Heilabende und Workshops findest du hier.

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? 

Dann trag dich in meinen Newsletter ein – ganz oben auf der Seite, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.
Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.