Heile zuerst dich selbst und die Welt wird folgen

Manchmal sind wir so sehr damit beschäftigt uns mit den Dingen im außen zu kümmern, dass wir total auf die Pflege unserer eigenen Welt vergessen. Viele wollen die Menschheit retten und haben es noch nicht mal geschafft den Frieden in sich selbst stabil zu halten.

Dem ganzen Irrglauben zugrunde liegt, dass wir glauben, dass das Außen und wir voneinander getrennt sind. Dass es nichts damit zu tun hat, dass es da draußen Kriege und Gewalt gibt, der Chef gemein ist, der Partner unehrlich usw.

Du bist der Projektor, nicht die Leinwand

Wir tragen nämlich viel mehr Verantwortung als uns das oft bewusst ist.  So wie ich es verstehe, ist es nämlich so, dass wir eine Art multidimensionaler Projektor sind, der die Welt rund um sich erschafft. (stell dir bitte ein WOW-Smiley vor 🙂 )Die einzelnen Chakren spielen hier eine wesentliche Rolle, sind für bestimmte Bereiche zuständig und verbinden das Geistige mit der Materie.

Aber die Technik soll uns jetzt egal sein 🙂 , Resultat dieser Geschichte ist dann nämlich, dass wir nicht nur für unser eigenes Handeln und Denken zuständig sind, sondern einfach für alles, was uns so 24 Stunden am Tag begegnet.

Das mag für viele eine etwas schwere Vorstellung sein, vor allem, weil da automatisch viele Fragen auftauchen, was die Verantwortung für schlimme Dinge im Leben oder auch die Verantwortung von Kindern angeht, aber lassen wir das vorerst beiseite. Die Sache ist nämlich wesentlich komplexer, Tatsache aber ist, dass dieser einfachen und doch heftigen Erkenntnis ein großes Heilpotential inne liegt.

Gesetz der Resonanz

Stell dir einfach mal vor, dass die ganzen Quälgeister und A****warzen in deinem Leben einfach eine Projektion jener Teile in dir selbst sind, die noch angesehen werden wollen. Jetzt wird vielleicht ein Teil von dir aufspringen und sagen „nein, so ein Blödsinn, ich bin sicher nicht der dumme Nachbar, schwierige Partner oder falsche Politiker!“

Dann ist das super, denn dann musst du unbedingt weiterlesen 🙂 . Weil wenn es dich triggert, wenn du da richtig anspringst, dann ist das mit ziemlicher Sicherheit ein Thema für dich.

Je mehr dich nämlich jemand oder etwas auf die Palme bringt, desto ähnlicher ist deine eigene Schwingung, dein Resonanzfeld. Und wenn das etwas ist, dass dir schlechte Gefühle bereitet, darf das in den Frieden gebracht werden.

Vergebung und Dank

Alles schön und gut, denkst du dir vielleicht, aber wie machen? Ja, zuerst darfst du dir diese Tatsache mal ein bisschen durch den Kopf gehen lassen. Und noch wichtiger ins Gefühl gehen. Kann das für dich stimmen? Wenn NEIN, welche Ängste oder Blockaden kommen da in dir hoch?

Das alles muss nicht von jetzt auf gleich gehen, das kann schon seine Zeit benötigen. Aber, glaub mir, es zahlt sich aus. Sobald du dann bereit bist, dich wirklich deiner vollen Verantwortung zu stellen, kann die Heilung beginnen.

Du bist hier um dich auszuprobieren, um die Welt zu entdecken, um deinem Seelenplan zu folgen. Wenn du Dinge im außen entdeckst, die dir nicht gefallen, dann sei dir zunächst bewusst, dass sie ein Teil von dir sind. Schon allein dadurch, dass sie einen Stellenwert in deinem Leben eingenommen haben. Verurteile dich aber keinesfalls dafür, denn es war dir bis jetzt ja vielleicht nicht mal bewusst.

In Frieden bringen, was da ist

Nimm einfach mal alles an, was da ist. Überleg nicht zu lange, warum dies oder das so ist  oder war und was du „falsch“ gemacht hast, lass das alles weg. Sei überaus gut zu dir, geh mit all deinen getroffenen Entscheidungen, Dingen die du gemacht oder auch unterlassen hast in Frieden. Du hast das immer nach deinem jeweiligen Bewusstseinsstand so entschieden.

Übe dieses Gefühl mehrmals, ruhig über Tage und Wochen, so lange, bis dir der „Knopf aufgeht“. Sei dir immer bewusst, dass du nur so weiterkommen kannst. Verurteilungen oder Schuld bringen dich und somit auch die ganze Welt nicht weiter, das führt zu nichts!

Es hat und hatte alles seinen Grund und du hast vieles dadurch gelernt und bist zu dem Menschen geworden, der du heute bist.

Dankbarkeit

Oh ja, schon wieder die Dankbarkeit. Aber sie ist einfach ein so wunderbares Heilmittel, völlig kostenfrei und jederzeit zu beziehen.  Wenn du es in deinem Prozess geschafft hast, dass du in Frieden mit deinen unangenehmen Aspekten gegangen bist, sei dankbar dafür. Sei DIR dankbar, dass du dir die Arbeit gemacht hast, sei dankbar dafür, dass du die volle Verantwortung für dein Leben übernommen hast und sei dankbar für all deine Erfahrungen, die sich auf deinem Seelenpfad gezeigt haben und noch zeigen werden. Danke auch Gott und den himmlischen Begleitern, die du selbstverständlich jederzeit bei dieser Arbeit um Unterstützung bitten kannst.

Geh in die Liebe

Es gibt nichts gesünderes als ab und zu im reinen Licht der Liebe zu baden. Wenn du es bereits geschafft hast in den Frieden und die Dankbarkeit zu gehen, wird dich vielleicht automatisch  auch ein Gefühl der Liebe übermannen. Und auch, wenn das kein Dauerzustand sein wird, das ist eine Massage ja auch nicht und dennoch überaus entspannend, hat das eine große Heilwirkung.

Denn alles, was einmal mit dieser grundehrlichen Liebe „infiziert“ wurde geht auf den Heilweg. Auch wenn du es nur ein paar Sekunden schaffen solltest, so reicht dieser Tropfen Liebe für DICH und deine Themen um in die Heilung zu gehen.

Kurz und knackig?

Nein, dieser beschriebene Prozess ist keine schnelle Nummer. Sogar wenn dir das Prinzip der Selbstverantwortung völlig klar sein sollte, braucht es einfach seine Zeit bis bestimmte Dinge befriedet und geliebt werden können. Akzeptiere auch, wenn manche Dinge einfach noch nicht dran sind.

Ziel ist immer mehr und mehr in die Selbstliebe zu kommen.

Das hat auch nichts mit dem Verstand zu tun, das geht rein ums Gefühl und um die tiefe Heilung auf Zellebene. Diese Arbeit an dir selbst wird sich nicht nur auf dich, sondern auf  dein gesamtes Umfeld und letztlich unseren ganzen Planeten auswirken, da kannst du dir sicher sein.

Wie immer gilt, suche dir deine passende Unterstützung im Himmel und auf Erden und sei  gut und geduldig mit  dir <3

 

Ich bin mehr als stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen!

Du willst noch mehr wissen über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt? 

Dann trag dich in meinen Newsletter ein – ganz oben auf der Seite, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.
Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir.

Alles Liebe,

2 Antworten auf „Heile zuerst dich selbst und die Welt wird folgen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.