3 Ansätze mit denen du sofort anfängst Wunder in dein Leben zu ziehen – Teil 1

Hallo meine Schöne! Heute möchte ich dich darauf vorbereiten  dein Leben dauerhaft auf Wunder auszurichten. Und zwar auf Wunder, von denen du jetzt noch gar nicht weißt, dass sie überhaupt möglich sein können. Für dich möglich! Genau, für dich da persönlich vorm Bildschirm 🙂 Denn so allgemein an Wunder glauben, Jesus, Buddha und so, das geht doch, oder? Aber dass du dich selbst genauso auf den Weg zur Wundermacherin begeben kannst, dir Gesundheit, Reichtum und Erfolg ins Leben bringen kannst, das ist dir vielleicht neu.

Dabei sollte es der einzige Weg sein, der uns interessieren sollte. Sofern wir natürlich an einem liebevollen, erfüllten und großartigen Leben interessiert sind. Du verziehst jetzt vielleicht das Gesicht und denkst, ja, das will doch jeder. Das stimmt aber nur halb. Was denkst du ist die größte Macht, die uns von einem großartigen Leben abhält? Ist es „das Böse auf der Welt“, deine verpfuschte Kindheit? Partner, Politiker,  „das System“, Geld?

Du wirst erstaunt sein, was dein größtes Hindernis für dein großartiges und freies Leben ist!

Es ist nämlich nichts davon. Wenn dein Leben bis jetzt – im Großen und Ganzen – noch nicht überaus wundervoll und großartig ist, sind es mit ziemlicher Sicherheit deine eigenen Gewohnheiten, die dich davon abhalten! Denn das sind die stärksten Mächte überhaupt. Du glaubst es nicht? Dann überprüfe mal deine täglichen Gedanken. Was denkst du wenn der Wecker in der Früh läutet? Wenns draußen regnet und kalt ist? Deine Lieblingsbluse in der Wäsche ist? Oder du die hohe Kreditkartenrechnung erhältst? Du denkst vermutlich nicht, „oh, wie schön, ein neuer Tag, den ich kreativ gestalten kann“. Oder „ich freue mich, dass ich es mir Wert bin so viel Geld für all die schönen Dinge ausgeben zu haben, die mir viel  Freude bereiten!“

Und so denkst du dich von einen Tag in den nächsten. Weil es so für dich zur Gewohnheit geworden ist. Und nichts ändert sich.

Kann es auch nicht, denn das kann man so verstehen: Es ist uns allen erlaubt, möglich und vermutlich sogar bestimmt ein Leben in Fülle und Freude zu genießen. Hast du wahrscheinlich schon mal gehört, oder? Und vielleicht hast du dir auch heimlich gedacht, dass das ja alles eine schöne Idee ist, aber für den modernen Menschen in der heutigen Zeit und den herrschenden Arbeitsbedingungen etc. einfach überholt und nicht möglich ist.

Also vielleicht für ein paar Auserwählte, die reich geerbt haben und überhaupt, aber halt allen Anschein nach nicht für dich. Wunder und Großartigkeiten, pah, nicht in deiner Welt 🙂

Bis jetzt! Aber das wird sich sofort ändern, wenn du erst mal darüber Bescheid weißt, wie das überhaupt funktioniert mit derlei Dingen. Ich würde sogar behaupten, dass man dies lernen kann wie jedes andere Handwerk. Vielleicht sogar noch leichter, weil ich davon ausgehe, dass einem jeden Menschen diese Fähigkeiten in die Wiege gelegt wurden. Nur durch Konditionierungen, die dann im Erwachsenenleben letztlich zu gefestigten Glaubensmustern herangewachsen sind, wurde dieses Wissen oder vielmehr dieses Urvertrauen vergraben. Für mich zeigt sich dieses Bild:

Das trübe Herz

Wenn ein Fluss verstopft ist wird er trüb. Und so ist das auch mit unserer Herzenergie, wenn die ständig am Fließen gehindert wird vertümpelt unser wundervolles Liebes-, Freude- und Heil-Zentrum.

Wir können nun im alltäglichen Leben nicht verhindern, dass hie und da mal ein Erdhaufen in unseren Herzensfluss landet, das ist aber für ein gesundes und reines Herz überhaupt kein Problem. Kleinere Verschmutzungen werden einfach weggespült, der starke Fluss bereinigt sich umgehend.

Der Weg zum reinen Herzen

Es ist das reine Herz, das die Kraft hat alle vermeintlichen Hindernisse aus dem Weg zu strahlen und, keine Sorge, es ist nicht nur Jungfrauen und Einhörnern vorbehalten 🙂 Wobei Einhörner Menschen lieben, die reinen Herzens ihren Weg gehen – das nur am Rande 😉

Ich verrate dir jetzt die wichtigsten Gewohnheiten, die du brauchst um dein Herz immer heller und strahlender werden zu lassen, damit es dir deinen Weg ausleuchtet. Und, wie gesagt, es sind Gewohnheiten, keine Angst, wenn dir das am Anfang alles recht neu und ungewohnt vorkommen mag, es ist nur dein treuer Freund, der Verstand, der denkt, sich hier zu Wort melden zu müssen. Dabei ist er auf diesen Ebenen nicht unbedingt hilfreich.

Er kann aber nichts dafür, er hat es sein Leben lang nicht anders gehört, er muss erst durch Erfolgserlebnisse überzeugt werden. Und Erfolgserlebnisse sind es dann, wenn sie dir von Herzen gut tun. Wenn du merkst, wie nach und nach große Mühlsteine einfach fallen gelassen werden ohne Zwang und Anstrengung, einfach nur dadurch, dass du dir selbst erlaubst, die Dinge anders anzugehen. Es sind diese Momente, in denen die Wunder geschehen. Klingt schön, oder? Ist es auch, das versprech ich dir, also freu dich auf nächsten Donnerstag, da gibts Teil 2!

Ich bin stolz auf dich und dankbar, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel durchzulesen, wenn du noch mehr über die Erschaffung deiner besten Version, kosmische Gesetze und die Hilfe der geistigen Welt wissen möchtest,  trag dich in meinen Newsletter ein, er ist kostenlos und kann dein Leben verändern.

Und vergiss nicht: Wir alle sind kleine Meister, die der Vollkommenheit entgegen strampeln, sei nicht zu streng mit dir 🙂

Alles Liebe, Michèle

P.S. Ich glaub an dich, wirklich!

2 Antworten auf „3 Ansätze mit denen du sofort anfängst Wunder in dein Leben zu ziehen – Teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.